LiveZilla Live Chat Software
 
 
 
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
InLine® Schnittstellenkarte, IDE 6,35cm (2,5") auf 2x CF Karte
InLine® Schnittstellenkarte, IDE 6,35cm (2,5") auf 2x CF Karte
Dieses interne 6,35cm (2,5") Compact Flash zu IDE Laufwerk dient zum Anstecken von zwei CF Karten Typ I / II und IBM Microdrive. Die CF Karten funktionieren unter anderem wie ein erweiterter Speicherplatz oder auch wie eine Festplatte...

Die IDE-Schnittstellenkarte zur Speichererweiterung mit Compact-Flashkarten

Mit unserer IDE-Schnittstellenkarte können Sie zwei Compact-Flash- oder IBM-Microdrive-Karten als Speichererweiterung oder Festplatten in Ihrem PC nutzen. Die Schnittstelle fungiert also quasi als interner Cardreader. Hierzu stecken Sie auf der einen Seite der IDE-Schnittstellenkarte die Speichmedien an die Anschlüsse und auf der anderen Seite schließen Sie das IDE-Kabel Ihres PCs an. Unsere IDE-Schnittstellenkarte unterstützt den DMA- und Ultra-DMA-Modus. DMA ist die Abkürzung für Direct Memory Access und bezeichnet eine Zugriffsart, die über ein Bus-System direkt auf den Speicher zugreift. Mit dieser Technik kann die Schnittstellenkarte über die CPU des Computers mit dem Arbeitsspeicher kommunizieren, wodurch eine schnellere Datenübertragung erfolgt und der Prozessor entlastet wird. Ultra-DMA ist eine Erweiterung des DMA und ermöglicht höhere Datenübertragungsraten. Mit der IDE-Schnittstellenkarte sind Compact-Flashkarten sogar bootfähig, sodass Sie ein Betriebssystem darauf installieren können.

Mit einer IDE-Schnittstellenkarte nutzen Sie die Vorteile von Flashkarten

Compact-Flash sind Speicherkarten, die es seit 1998 gibt und die über die Jahre weiterentwickelt wurden. Mittlerweile liegt die maximale Speicherkapazität bei 256 Gigabyte und einer Datenübertragungsrate von bis zu 160 Megabyte pro Sekunde. Flash-Speicher haben den Vorteil, dass sie sehr robust sind und schneller arbeiten als IDE-Festplatten. Mit unserer IDE-Schnittstellenkarte können Sie die Vorzüge einer Compact-Flash-Karte als Festspeicher in Ihrem Rechner nutzen. Die Abkürzung IDE steht für Integrated Device Electronics, sie ist aber auch unter der Bezeichnung Intelligent Drive Electronics oder Integrated Drive Electronics geläufig. Dabei handelt es sich um eine alte Festplatten-Schnittstelle aus den 1980er Jahren. Heute wird die Weiterentwicklung der Schnittstelle Enhanced IDE (EIDIE) verwendet, die besser bekannt ist als ATA oder PATA. IDE-Festplatten und unsere IDE-Schnittstellenkarte werden mit einem breiten Flachbandkabel angeschlossen, das über drei Steckerleisten verfügt. Die eine Leiste dient dem Host-Anschluss auf dem IDE-Controller und die anderen beiden sind für die Master- und Slave-Hierarchie zuständig.

Verwandeln Sie Flashkarten in Festplatten mit unserer IDE-Schnittstellenkarte

Wenn Sie also Compact-Flash-Karten haben und diese gerne dauerhaft in Ihrem PC als Speichererweiterung nutzen möchten, dann ist unsere IDE-Schnittstellenkarte mit integriertem CF-Cardreader genau die richtige Lösung. Die Schnittstelle hat eine Größe von 6,35 Zentimetern und lässt sich somit in einen 2,5-Zoll-Schacht einbauen. Verfügt Ihr PC über keinen Schacht dieser Größe, dann bieten wir Ihnen passende Rahmen an, die Sie in die normalen 3,5-Zoll-Schächte schrauben. Mit den Produkten unserer InLine®-Marke richten wir uns an Sie als Endverbraucher. Wir bieten Ihnen mit dieser ein breitgefächertes Warenangebot von mehr als 4.000 Artikeln aus den Bereichen des IT- und Multimedia-Zubehörs an. Unter anderem finden Sie bei uns verschiedene  Schnittstellenkarten und Cardreader, aber auch hochwertige Kabel, Adapter und Konverter sowie vieles mehr. Bei allen Produkten von InLine® können Sie sich dabei stets auf eine zertifizierte Qualität verlassen.

Zuletzt angesehen