InLine Live Support

USB TYP C

USB 3.1 und Typ C Stecker

Schneller, stärker, kompakter!

USBCDie neueste USB Spezifikation 3.1 soll zusammen mit dem neuen USB Typ C Stecker geräteunabhängig der Standard zur Daten, Strom und Bildübertragung werden. Die eierlegende Wollmilchsau vereint Geschwindigkeit und Stromstärke mit einer kompakten Bauweise und eignet sich somit nicht nur für PC’s, sondern auch Smartphones, Tablets und Notebooks.

Als einer der ersten Hersteller hat Apple im Macbook 12 den neuen Port verbaut und das nur einmal als einzige Schnittstelle! Inzwischen findet sich die Schnittstelle in Tablets, Notebooks und Smartphones von  Asus, Google, Acer, HP, Lenovo, LG, Toshiba, Huawei, Microsoft und vielen mehr.

Informationen und Spezifikationen zu USB 3.1 Typ C:

Der USB 3.1 Standard ermöglicht in der Theorie mit dem Typ C Stecker Super Speed + Übertragungsraten mit einer Bandbreite von 10 Gigabit pro Sekunde (doppelt so schnell wie USB 3.0) und unterstützt mit USB Power Delivery das Laden von Geräten mit bis zu 100 Watt (USB 3.0 4,5 Watt; USB 2.0 2,5 Watt).*

  • Kein oben und unten mehr! Der Stecker kann in beliebiger Richtung eingesteckt werden.
  • Klein, kompakt und eine kostengünstig Bauweise: Die Buchse benötigt nur eine Öffnung von 8,4 x 2,6 Millimetern. Die Bauweise erlaubt es, die Buchse mittig am Board zu montieren und beide Seiten einer Platine zu nutzen.
  • Bessere Haltbarkeit als bei Micro-USB: Laut Hersteller hat der Typ C eine Haltbarkeit von 10.000 Steckvorgängen
  • Abwärtskompatibilität durch Adapter ist gegeben
* Bitte beachten Sie, dass sich diese Angaben auf das theoretisch Mögliche unter idealen Bedingungen beziehen und Werte in der Praxis hier von nach unten abweichen werden.

Die Übertragungsraten

Super-Speed

Super-Speed ist eine Errungenschaft von USB 3.0. Mit einer Übertragungsrate von bis zu 5 Gbit/s ist Super-Speed mehr als 10x schneller als High-Speed und eignet sich zur Übertragung großer Datenmengen. Beispielhaft dauert die Kopie einer 25 GB großen Videodatei nur gut eine Minute, während USB 2.0 und High-Speed knapp 14 min benötigt. Um die weite Verbreitung von USB als Standardschnittstelle zu unterstützen und fortzusetzen, ist USB 3.0 abwärtskompatibel zu den Vorgängerversionen.

Als Innovationen bringt diese aktuelle Entwicklungsstufe eine höhere Stromversorgung (900 mA statt 500 mA) und die Möglichkeit der zeitgleichen Datenübertragung in beide Richtungen (Vollduplex) mit. Diese Leistungssteigerungen von USB 3.0 werden durch fünf zusätzliche Kontakte erreicht, wodurch aber auch die Anforderungen an die Kabel verändert sind. Sie sind nun etwas dicker und weniger flexibel. Auch bei USB 3.0 unterscheidet man zwischen den Steckertypen A, B und Micro.

Super Speed+

Super-Speed+ ist ab USB 3.1 Gen2 möglich und in der Theorie mit 10Gbit/s doppelt so schnell wie Super-Speed. Diese Geschwindigkeit kann mit der neuen, spezifizierten Steckernorm USB Typ C erreicht werden. Außerdem stellt der neue Stecker mit 5A bzw. 25 Watt eine deutlich höhere Stromversorgung zur Verfügung (Neben dem Standard USB Spannungsversorgungsprofil von 5V werden zwei weitere Profile mit 12V und 20V zur Verfügung gestellt, die so Geräte mit einer Leistungsaufnahme von bis zu 100 Watt mit Strom versorgen können). In Kombination mit der USB Power Delivery Technologie (PD wird auch von den USB Steckern Typ A und B ab USB 2.0 unterstützt. Bei PB verständigen sich Quelle, Empfänger und Kabel untereinander, um die maximal elektrische Leistung zu ermitteln) können über eine USB-Leitung sogar bis zu 100 Watt bereitgestellt werden (USB 3.0 4,5 Watt; USB 2.0 2,5 Watt).

Bei einigen Modellen kann über USB Typ C ausgerüstet mit einem entsprechenden Zusatzchip mit Alternate Mode Funktion sogar die Ton- und Bildübertragung z. B. im DisplayPort 1.3 Standard erfolgen. Aufgrund der kompakten Bauweise gibt es bei diesem Standard keine A-, B-, Micro- oder Mini-Steckervariationen mehr. Ein Abwärtskompatibilität ist nur über Adapter gegeben. Dafür ist der Stecker beidseitig verwendbar.

Zu beachten gilt: Der USB Typ C Port (bzw. die Schnittstelle) am Endgeräte determiniert die Leistungsfähigkeit der Verbindung, d.h. ob 5Gbit/s oder 10Gbit/s möglich sind oder z.B. auch eine Bildübertragung über USB Typ C möglich ist. Hier weisen verschiedene Symbole (10 für 10Gbit/s oder P für DisplayPort Multi-Function) auf die Funktionen hin. Um die volle Leistungsfähigkeit der Schnittstelle nutzen zu können, muss dann noch das richtige Kabel gewählt werden. Nicht alle Typ C Kabel sind für die Videoübertragung geeignet und  ein Typ C auf USB 2.0 Kabel kann auch nur in USB 2.0 Geschwindigkeit Daten übertragen.

Zuletzt angesehen