LiveZilla Live Chat Software
weiterlesen
 
 
 

DISPLAYPORT

Die DVI Nachfolge-Schnittstelle - leistungsstark & flexibel!

Die Displayport-Schnittstelle ist die DVI Nachfolge-Schnittstelle von VESA, zur Verbindung von Workstations (PC) oder Notebooks mit TFT-Monitoren oder Plasma/LCD TV Geräten, die über die entsprechende Schnittstelle verfügen.

Sie findet vor allem im IT Bereich bei PCs und Notebooks Anwendung. Displayport ist zu den gängigen Videoschnittstellen wie DVI, VGA oder HDMI über aktive oder passive Adapter kompatibel.

Die 2006 veröffentlichte Spezifi kation wurde im Laufe der Jahre optimiert und erweitert. Displayport unterstützt inzwischen Multi Stream Transport (MST), Stereoskopie („3D“), die Farbräume xvYCC, scRGB, Adobe RGB 1998 sowie HDCP 1.3 und
DPCP (Displayport Content Protection).

Durch die Erweiterung der Datenrate des AUX-Channels auf 720 Mbit/s öffnet sich die Displayport-Schnittstelle Einsatzzwecken mit höherer Bandbreite.

Die aktuelle Version 1.3 (Stand 2015) erhöht die maximale Datenrate auf 810 MByte/s pro Lane, was bei 4 verfügbaren Lanes bis zu 3,24 GByte/s bedeutet. Daraus ergibt sich eine theoretische maximale Aufl ösung von 5K (5120×2880) bei 60 fps und 8 bit Farbtiefe. Die 4:2:0 Farbunterabtastung erlaubt eine Kompression, so dass UHD-2 Displays unterstützt werden.

Die VESA (Video Electronics Standards Association) zählt zu den größten industriellen Standardisierungsorganisationen. Sie setzt sich für einheitliche Standards für Video und speziell für Computergrafik ein.

DISPLAYPORT

Die DVI Nachfolge-Schnittstelle - leistungsstark & flexibel!

Die Displayport-Schnittstelle ist die DVI Nachfolge-Schnittstelle von VESA, zur Verbindung von Workstations (PC) oder Notebooks mit TFT-Monitoren oder Plasma/LCD TV Geräten, die über die entsprechende Schnittstelle verfügen.

Sie findet vor allem im IT Bereich bei PCs und Notebooks Anwendung. Displayport ist zu den gängigen Videoschnittstellen wie DVI, VGA oder HDMI über aktive oder passive Adapter kompatibel.

Die 2006 veröffentlichte Spezifi kation wurde im Laufe der Jahre optimiert und erweitert. Displayport unterstützt inzwischen Multi Stream Transport (MST), Stereoskopie („3D“), die Farbräume xvYCC, scRGB, Adobe RGB 1998 sowie HDCP 1.3 und
DPCP (Displayport Content Protection).

Durch die Erweiterung der Datenrate des AUX-Channels auf 720 Mbit/s öffnet sich die Displayport-Schnittstelle Einsatzzwecken mit höherer Bandbreite.

Die aktuelle Version 1.3 (Stand 2015) erhöht die maximale Datenrate auf 810 MByte/s pro Lane, was bei 4 verfügbaren Lanes bis zu 3,24 GByte/s bedeutet. Daraus ergibt sich eine theoretische maximale Aufl ösung von 5K (5120×2880) bei 60 fps und 8 bit Farbtiefe. Die 4:2:0 Farbunterabtastung erlaubt eine Kompression, so dass UHD-2 Displays unterstützt werden.

Die VESA (Video Electronics Standards Association) zählt zu den größten industriellen Standardisierungsorganisationen. Sie setzt sich für einheitliche Standards für Video und speziell für Computergrafik ein.

DISPLAYPORT

Die DVI Nachfolge-Schnittstelle - leistungsstark & flexibel!

Die Displayport-Schnittstelle ist die DVI Nachfolge-Schnittstelle von VESA, zur Verbindung von Workstations (PC) oder Notebooks mit TFT-Monitoren oder Plasma/LCD TV Geräten, die über die entsprechende Schnittstelle verfügen.

Sie findet vor allem im IT Bereich bei PCs und Notebooks Anwendung. Displayport ist zu den gängigen Videoschnittstellen wie DVI, VGA oder HDMI über aktive oder passive Adapter kompatibel.

Die 2006 veröffentlichte Spezifi kation wurde im Laufe der Jahre optimiert und erweitert. Displayport unterstützt inzwischen Multi Stream Transport (MST), Stereoskopie („3D“), die Farbräume xvYCC, scRGB, Adobe RGB 1998 sowie HDCP 1.3 und
DPCP (Displayport Content Protection).

Durch die Erweiterung der Datenrate des AUX-Channels auf 720 Mbit/s öffnet sich die Displayport-Schnittstelle Einsatzzwecken mit höherer Bandbreite.

Die aktuelle Version 1.3 (Stand 2015) erhöht die maximale Datenrate auf 810 MByte/s pro Lane, was bei 4 verfügbaren Lanes bis zu 3,24 GByte/s bedeutet. Daraus ergibt sich eine theoretische maximale Aufl ösung von 5K (5120×2880) bei 60 fps und 8 bit Farbtiefe. Die 4:2:0 Farbunterabtastung erlaubt eine Kompression, so dass UHD-2 Displays unterstützt werden.

Die VESA (Video Electronics Standards Association) zählt zu den größten industriellen Standardisierungsorganisationen. Sie setzt sich für einheitliche Standards für Video und speziell für Computergrafik ein.
Zuletzt angesehen