LiveZilla Live Chat Software
weiterlesen
 
 
 

DVI

Allgemeines

DVI

DVI (Digital Video Interface) ist eine Schnittstelle für die Übertragung von Videodaten. Sie gilt als digitaler Nachfolger des S-VGA-Standards und hat sich neben HDMI als Verbindung zwischen Computern und Monitoren etabliert.

Besondere Vorteile von DVI

Der Erfolg des DVI-Standards im Computerbereich liegt im einfachen Handling und der guten Bildqualität.

DVI ist Hot-Plug-fähig. Komponenten können im laufenden Betrieb miteinander verbunden und voneinander getrennt werden. Dieser Vorteil kommt vor allem Nutzern von Laptops zugute, die ihr Gerät mobil und an wechselnden Monitoren oder Beamern betreiben.

Auch bei der Bildqualität punktet DVI gegenüber analogen Schnittstellen. Der Grund ist einfach: Das digitale Ausgangssignal muss für die Übertragung nicht in ein analoges Signal gewandelt werden. Die Bilddaten bleiben über die gesamte Signalkette digital und damit unverfälscht.

Zugunsten durchgängiger Kompatibilität ist DVI zusätzlich in der Lage, auch analoge Signale zu verarbeiten. So lassen sich z.B. auch VGA-Monitore über entsprechende Adapter an der DVI-Schnittstelle betreiben.

Apropos Kompatibilität: DVI lässt sich auch zu HDMI kompatibel betreiben und ist daher bestens geeignet, um den Computer bzw. das Notebook mit einem Fernseher zu verbinden. InLine führt zahlreiche qualitätsgeprüfte Adapter für einen nahtlosen Videoübergang zwischen diesen etablierten Standards.

Generell gilt dabei zu beachten, dass DVI – anders als HDMI – keine Audiodaten verarbeitet. Der Ton kann bei Bedarf separat, z.B. durch ein zusätzliches Cinch-Kabel, übertragen werden.

DVI-D(digital only) überträgt ausschließlich digitale Videodaten. Beide Kategorien unterscheiden im digitalen Betrieb zwischen einer einkanaligen (Single-Link) und einer zweikanaligen (Dual-Link) Version. Single-Link eignet sich für Auflösungen bis ca. 1600 x 1200 Pixel bei 75 Hz. Dual-Link ist leistungsfähiger und wird entsprechend für höher auflösende Formate verwendet.

DVI-A (analog only) überträgt ausschließlich analoge Videodaten. Diese Kategorie sei hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt. In der Praxis kommt DVI-A nur selten zur Anwendung.

Steckertypen

DVI-A DVI-D Single Link DVI-D Dual Link DVI-I Single Link DVI-I Dual Link 
DVI-A DVI-D_SingleLink DVI-D_DualLink DVI-I_SingleLink DVI-I_DualLink
minidvi Mini-DVI ist ein besonderer, Apple-spezifischer Stecker und dient z.B. dem Anschluss eines Macs oder MacBooks an einen TFT-Monitor.

DVI

Allgemeines

DVI

DVI (Digital Video Interface) ist eine Schnittstelle für die Übertragung von Videodaten. Sie gilt als digitaler Nachfolger des S-VGA-Standards und hat sich neben HDMI als Verbindung zwischen Computern und Monitoren etabliert.

Besondere Vorteile von DVI

Der Erfolg des DVI-Standards im Computerbereich liegt im einfachen Handling und der guten Bildqualität.

DVI ist Hot-Plug-fähig. Komponenten können im laufenden Betrieb miteinander verbunden und voneinander getrennt werden. Dieser Vorteil kommt vor allem Nutzern von Laptops zugute, die ihr Gerät mobil und an wechselnden Monitoren oder Beamern betreiben.

Auch bei der Bildqualität punktet DVI gegenüber analogen Schnittstellen. Der Grund ist einfach: Das digitale Ausgangssignal muss für die Übertragung nicht in ein analoges Signal gewandelt werden. Die Bilddaten bleiben über die gesamte Signalkette digital und damit unverfälscht.

Zugunsten durchgängiger Kompatibilität ist DVI zusätzlich in der Lage, auch analoge Signale zu verarbeiten. So lassen sich z.B. auch VGA-Monitore über entsprechende Adapter an der DVI-Schnittstelle betreiben.

Apropos Kompatibilität: DVI lässt sich auch zu HDMI kompatibel betreiben und ist daher bestens geeignet, um den Computer bzw. das Notebook mit einem Fernseher zu verbinden. InLine führt zahlreiche qualitätsgeprüfte Adapter für einen nahtlosen Videoübergang zwischen diesen etablierten Standards.

Generell gilt dabei zu beachten, dass DVI – anders als HDMI – keine Audiodaten verarbeitet. Der Ton kann bei Bedarf separat, z.B. durch ein zusätzliches Cinch-Kabel, übertragen werden.

DVI-D(digital only) überträgt ausschließlich digitale Videodaten. Beide Kategorien unterscheiden im digitalen Betrieb zwischen einer einkanaligen (Single-Link) und einer zweikanaligen (Dual-Link) Version. Single-Link eignet sich für Auflösungen bis ca. 1600 x 1200 Pixel bei 75 Hz. Dual-Link ist leistungsfähiger und wird entsprechend für höher auflösende Formate verwendet.

DVI-A (analog only) überträgt ausschließlich analoge Videodaten. Diese Kategorie sei hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt. In der Praxis kommt DVI-A nur selten zur Anwendung.

Steckertypen

DVI-A DVI-D Single Link DVI-D Dual Link DVI-I Single Link DVI-I Dual Link 
DVI-A DVI-D_SingleLink DVI-D_DualLink DVI-I_SingleLink DVI-I_DualLink
minidvi Mini-DVI ist ein besonderer, Apple-spezifischer Stecker und dient z.B. dem Anschluss eines Macs oder MacBooks an einen TFT-Monitor.
Zuletzt angesehen